Sauna Arten

Die Saunalandschaft im Sport Well

Sauna, Infrarot und Solarium in der Sport- und Freizeitanlage Sport Well in Mals

-dsc9320

Finnische Sauna

Der Klassiker unter allen Schwitzbädern! Das Wort „Sauna“ stammt aus dem Finnischen und bedeutet soviel wie "Raum aus Holz". Die Wände bestehen aus Holzbohlen, wodurch sich die Luftfeuchtigkeit senkt. Dadurch sind die hohen Temperaturen (ca. 95 Grad) in der finnischen Sauna gut zu ertragen.
Temperatur: 80- 100°C
Luftfeuchtigkeit: 10-15 %
 
kelosauna-gruenerthomas

Kelosauna

Die Kelosauna ist ebenfalls eine finnische Erfindung. Allerdings besteht der Unterschied zur "normalen finnischen Sauna" in der Art des Holzes: Kelo ist die original finnische Kiefer, deren Bäume bis zu 500 Jahre wachsen müssen, um ihren Einsatz in einer Kelosauna zu finden.
Temperatur: 100 °C
Luftfeuchtigkeit: ca. 10%
 
-dsc9347[2]

Biosauna

Die Biosauna (Sanarium) ist eine äußerst wohltuende, regenerierende Form der Sauna. Die Biosauna ist eine „Softsauna“ mit mäßiger Luftfeuchtigkeit von ca. 50% und einer Temperatur von 55 Grad. Unter Zugabe von Duftessenzen wird das körperliche und seelische Wohlbefinden gesteigert. Sie ist auch geeignet als Einstieg in die Benützung der Finnischen Sauna.
Temperatur: 55 °C
Luftfeuchtigkeit: 50%
 
biosauna-original-r-by-www-foto-fine-art-de-pixelio-de

Dampfbad

Das Dampfbad, wie es die meisten von uns kennen und lieben. Bei einer Temperatur von 45°C und einer Luftfeuchtigkeit von fast 100 % wirkt ein Dampfbad entschlackend und beruhigend. Kräuterdämpfe in der Luft vitalisieren Haut und Haar und wirken gleichzeitig befreiend auf die Atemwege.
Temperatur: 45- 48 °C
Luftfeuchtigkeit: 90- 100%
 
aromabad-gruenerthomas

Aromabad

Das Aromabad wirkt durch die Kombination von Dampf-und Luftstoffen vitalisierend und belebend auf die Atemwege und Atemorgane und unterstützt so den geistigen Entspannungsprozess.
Temperatur: 40- 50°C
Luftfeuchtigkeit: ca. 60%
 

Wärmebad

Durch die durchblutungsfördernde und kreislaufschonende Wärmestrahlung -ohne hohe Temperaturen-, dient das Wärmebad dem Körper zur Entspannung und Regeneration. Das Wärmebad ist ideal als Einstieg zu den verschiedenen Saunagängen. Es erhitzt den Körper auf sanfte Art und trägt zur Stärkung des Immunsystems bei.
Temperatur: 38- 45°C
Luftfeuchtigkeit: 10- 20%
 
wasser-original-r-k-by-wolfgang-dirscherl-pixelio-de

Tauchbecken

Nach der Sauna ab in das kalte Wasser des Tauchbeckens! Der Trick dabei ist die plötzliche Temperaturveränderung durch das Kaltwasserbecken oder auch die kalte Dusche. Der kleine Kälteschock fördert die Durchblutung und wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Und Sie fühlen sich wohler, denn durch das Schwitzen entschlacken Sie zudem Ihren Körper.
 
solarium-werbosa

Solarium

In der Sport- und Freizeitanlage Sport Well lässt sich das ganze Jahr über die Sonne genießen, im Winter lassen auch unsere Solarien im Beauty- und Wellnessbereich karibisches Feeling aufkommen. Denn wenn die Sonne einmal hinter den Wolken versteckt, so sorgen Solarien der jüngsten Generation für das Wohlbefinden der Gäste.
 
infrarot-werbosa

Infrarotkabine

Zu den neuesten Entwicklungen der Saunawelt zählen die Wärmeanwendungen der Infrarot-Kabinen. Auch in der Wellnessoase im Sport Well in Mals sorgen Infrarot-Kabinen für die Belebung aller Sinne: Sie verströmen warme Luft im Niedertemperatur-Verfahren und sorgen so für fühlbares Wohlbefinden für Haut und Kreislauf.
 
Unterkunft
suchen & buchen
Anreise
Abreise
Erwachs.
Unterkunftstyp
Sport Mals
„Sport.Mals“ ist die Dachmarke, welche den Erlebnisberg Watles, Sportwell Mals und das Nordic Center Schlinig Langlauf vereint. Sportliche Vielfalt und Erlebnisse - das ganze Jahr!
Werbeanzeige
  • sonnenhof[2]
  • hotelgerstl-winter
  • hotelwatles-02
  • kastellaz-2
  • sesvennahuette